Malteserstr. 54, 44787 Bochum
01575-8877933 info@needforfeed.de

Verein

zeit zu handeln

Situation

In unserem Konzept [Download] gehen wir unter Punkt "1.2 Die Situation" auf die Situation von Kindern in Deutschland, in Nordrhein-Westfalen und konkret in Bochum ein. An dieser Stelle möchten wir nur einige Zahlen aus unserem Konzept darstellen, es lohnt sich aber mehr darüber zu lesen (zum Beispiel den Armutsbericht des Paritätischen Wohlfahrtsverbands von 2012).

Die Kinder-Armutsquote liegt mit steigender Tendenz bei 25,6%. In Bochum lebt jedes 5. Kind von Hartz-IV.

Berechnungen haben ergeben, dass die Hartz-IV-Regelsätze 2011 alles andere als bedarfsdeckend bemessen waren. Armut gilt in dieser Lebensphase als besonders entwicklungsgefährdend. Dies gilt sowohl für den gesundheitlichen, als auch für den sozial-emotionalen Bereich der kindlichen Lebenswelt. „Es ist keinesfalls überdramatisiert, wenn wir sagen: Hartz-IV zerstört Kindheit. Kinder wollen nichts sehnlicher als dazu gehören, denn sie sind durch und durch gemeinschaftsbezogen. Hartz-IV bedeutet jedoch das Gegenteil von Dazugehören: Hartz-IV bedeutet bitteren Mangel und Ausgrenzung“ (Der Paritätische Wohlfahrtverband).

Ideen entwickeln

Idee

needforfeed hat sich die Verbesserung der Lebenssituation benachteiligter Kinder und deren Perspektiven zum Ziel gesetzt. Im Fokus der Vereinsarbeit steht momentan der Auf- und Ausbau von POTTpuri, einem Projekt zur ganzheitlichen Förderung durch kostenlosen Mittagstisch, Hausaufgabenbetreuung und wechselnde Freizeitaktivitäten. Details sind unserem Konzept [Download] zu entnehmen. Langfristig soll der Verein

  • Ganzheitliche Förderprojekte betreiben
  • Ganzheitliche Förderprojekte beraten
  • Gründungen begleiten

needforfeed ist Ende 2011 von zwölf Gründungsmitgliedern im Alter von 20-30 Jahre ins Leben gerufen worden. Laut Satzung verfolgt der Verein ausschließlich gemeinnützige Zwecke. Mit der Gründung hat die Suche nach Räumlichkeiten begonnen, um das erste Projekt (POTTpuri) umsetzen zu können. Erst 2013 sind ideale Räume in der Malteserstraße in Bochum gefunden und angemietet worden.

Umsetzung

Für die Umsetzung dieser Ziele können wir jede Hilfe gebrauchen. Und es gibt viele Möglichkeiten zu helfen! Zum Beispiel kann im Projekt POTTpuri oder der Vereins-Verwaltung mitgearbeitet werden und/oder Geld gespendet werden. Gerade die Fixkosten verschlingen monatlich große Beträge und es ist für die Arbeit sehr entlastend, wenn Geldsorgen nicht den Vereins-Alltag bestimmen. Oft erhalten wir Tipps und Ideen, auch hierüber freuen wir uns sehr.